SPD-Arbeitsgemeinschaften starten Unterschriftenaktion gegen die Einführung der Kopfpauschale in der gesetzlichen Kranke

Veröffentlicht am 11.03.2010 in Pressemitteilungen

Die SPD Arbeitsgemeinschaften AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen) und 60plus (sozialdemokratische Seniorinnen und Senioren) starten in Karlsruhe eine gemeinsame Aktion gegen die Kopfpauschale. Wir kämpfen gemeinsam mit unserer Partei für die Rettung der solidarischen Gesundheitsversorgung.

Frank Weber, Vorsitzender der AFA in Karlsruhe: „Die Kopfpauschale, bei der ein Unternehmer genau so viel Krankenkassenbeitrag zahlen würde wie ein gering verdienender Arbeiter oder Angestellter, wäre extrem ungerecht.
Sie würde das Solidarprinzip zerstören.“

Günter Fischer, ehem. Landtagsabgeordneter und Vorsitzender von 60plus in Karlsruhe:„Die Kopfpauschale würde vor allem die Bezieher kleinerer Einkommen, z.B. viele Rentner besonders treffen. Das müssen wir verhindern.“

AFA und 60plus rufen deshalb alle Betroffenen auf, sich an der Unterschriftenaktion gegen die Kopfpauschale bei den Beiträgen zur Krankenversicherung zu beteiligen.

Die AFA setzt dabei auf die Unterstützung der Gewerkschaften und den Vertrauensleuten in den Betrieben.
60plus wird die Aktion bei ihrer Hauptversammlung am kommenden Montag 15. März 2010 starten.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

11.07.2022, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr AfA-Landesvorstandssitzung

Alle Termine